Umweltbewusstsein

Grüner Event

Umweltschutz ist uns ein wichtiges Anliegen!

Seit Jahren verfolgen die Lauffestspiele der Mozartstadt dank gezieltem Engagement des Teams rund um Veranstalter Johannes Langer ein ambitioniertes Ökologie-Konzept. Alle Mitarbeiter leben am Event-Wochenende ein umweltfreundliches Verhalten vor.


Regionale Bio-Kost: Der Salzburg Marathon setzt seit Jahren auf hochwertige und gesunde Bio-Köstlichkeiten, deren Zutaten aus dem regionalen Anbau stammen. (weitere Informationen)


Verbannung von Alu, Reduktion von Plastik: Dank guter Zusammenarbeit mit den für die Getränkebereitstellung zuständigen Partnern wurden sämtliche Alubehälter und Dosen aus der Veranstaltung entfernt und der Einsatz von Plastikflaschen enorm reduziert. So wird an den Labestationen frisches Salzburger Quellwasser aus Tanks angeboten, Elektrolytgetränke mit Pulver frisch gemischt. An den Verpflegungsstationen und bei der Zielversorgung trinken die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausnahmslos aus kompostierbaren Bechern (werden binnen 40 Tagen natürlich abgebaut), in der Gastronomie sorgt ein Pfandsystem für erhebliche Müllreduktion. Die Starter Packages bestehen nicht aus Plastik, sondern aus Maisstärke.


Umweltbewusste Anreise: Der Salzburg Marathon empfiehlt allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausdrücklich eine Anreise mit dem umweltschonenden, öffentlichen Verkehr (z.B. Bahn). Im Stadtgebiet sind die öffentlichen Verkehrsmittel und Fahrräder die effektivsten Fortbewegungsmittel. Am Tag des Rennens gilt die Startnummer als Fahrschein für den öffentlichen Verkehr im Stadtgebiet.


Reduktion des motorisierten Verkehrs: Mit Ausnahme der Kameramotorräder des ORF bewegen sich auf der Laufstrecke keinen motorisierten Verkehrsmittel. Angeführt wird das Rennen vom elektronisch betriebenen Rennleiterauto, dem Hyundai KONA Elektro. Hyundai, Premium-Partner des Salzburg Marathon, ist der führende Autohersteller auf dem Gebiet der alternativen Antriebsarten. Alle weiteren Mitarbeiter, aber auch die Polizei und das Rote Kreuz bewegen sich mit Mountainbikes oder E-Bikes entlang der Strecke. Der Salzburg Marathon beschert der Mozartstadt ohnehin den verkehrsärmsten Tag des Jahres!


Effiziente Logistik: Dank gezielter Überlegungen konnten die Logistik-Fahrten und LKW-Transporte an den Tagen des Marathons deutlich reduziert werden.


Sparsamer und effizienter Einsatz von Ressourcen: Der Salzburg Marathon favorisiert stets umweltschonende Technologien.