Gelungene Charity beim Salzburg Marathon
Salzburg Marathon / Uwe Brandl
07. May 2015

Gelungene Charity beim Salzburg Marathon

Im Programm der „get active days“ des Salzburg Marathon nehmen Charity-Projekte seit je her eine bedeutende Rolle ein. Unter dem Motto „Gemeinsam helfen!“ konnten die Teilnehmer, Freunde und Gönner des diesjährigen Salzburg Marathon für mehrere nationale und internationale Charity-Projekte spenden.


Wayna Warma

Eine lobenswerte Aktion startet die FH Urstein: Mit 108 aktiven Läuferinnen und Läufern stellte sie die größte teilnehmende Gruppe an den Bewerben der „get active days“ dar. Jeder einzelne Starter spendete für das Charity-Projekt von Wayna Warma, das den Bau einer Bildungseinrichtung in Peru unterstützt, drei Euro, die FH Urstein verdoppelte und rundete die Summe auf eine Zahl von 700€,- auf.


panairobi

Seit Jahren unterstützt der Salzburg Marathon den Salzburger Verein panairobi, der bedürftigen Kindern in den Slums der kenianischen Hauptstadt Nairobi Schulbildung und eine warme Mahlzeit täglich ermöglicht. Insgesamt wurde im Rahmen der Lauffestspiele in der Mozartstadt eine Summe von knapp 3.500€,- generiert. Fast die Hälfte davon wurden trotz Dauerregen als freiwillige Spende im Rahmen des Konzerts der Querschläger am Freitagabend beim Residenzplatz gesammelt. Der Rest errechnet sich aus den Gebühren der Teilnehmer am Foto-Workshop von Bryan Reinhart und Hannelore Kirchner und den Honoraren der Mitarbeiter/innen in der Friends Lounge.


Caritas Salzburg

Knapp 1.900€,- exklusive der im Rahmen der Online Anmeldung getätigten Spenden kommen dem Caritas Dorf in St. Anton in Bruch an der Glocknerstraße zu Gute, wo aktuell 35 Kinder und Jugendliche mit Behinderung leben, die auf Betreuung und Therapien angewiesen sind.


Rettet das Kind Salzburg

Wie auch in den letzten Jahren wurde die Startgebühr der Teilnehmer am CUP&CINO Frühstückslauf zur Gänze dem Salzburger Verein „Rettet das Kind“ gespendet – macht 1.000€,-