Sieben Marathons für sieben Grundsätze des Roten Kreuzes
Michael Dorfstätter
23. Apr 2015

Sieben Marathons für sieben Grundsätze des Roten Kreuzes

Menschlichkeit – Unparteilichkeit – Neutralität – Unabhängigkeit – Freiwilligkeit – Einheit – Universalität! Vor exakt 50 Jahren wurden diese sieben Grundsätze des Roten Kreuzes bei einer Weltkonferenz in Wien festgelegt. Sie bestimmen bis heute in 189 Staaten, in denen das Rote Kreuz oder der Rote Halbmond aktiv sind, das Tun und Wirken dieser Hilfsorganisation.


Salzburg Marathon für die Freiwilligkeit

Zu diesem besonderen Jubiläum hat sich der „Laufende Botschafter des Friedens“ für das Rotkreuz, Michael Dorfstätter, seit Jahren Stammgast beim Salzburg Marathon, vorgenommen, je einen Marathon pro Grundsatz zu laufen. Nachdem er das Ziel des Bratislava Marathon für die Universalität und jenes des Zürich Marathon für die Einheit bereits erreicht hat, stellt der Salzburg Marathon die dritte Station dieser bemerkenswerten Reise dar. Bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt läuft der Niederösterreicher für die Freiwilligkeit.


„Der Marathon ist ein harmonisches und faires Miteinander!“

„Jeweils für einen Grundsatz einen Marathon zu laufen, ist meine Art zu zeigen, dass diese sieben Worte nicht bloß am Papier stehen, sondern dass jeder Einzelne auf seine Weise diese Grundsätze leben kann“, erklärt Dorfstätter. Auf seinem 42,195 Kilometer langen Laufweg wird er stets von Freunden und Rotkreuz-Kameraden begleitet.

Seine Missionen unterstreicht eine Botschaft: „Der Marathonsport ist genau so weltumspannend wie das Rote Kreuz. Wenn wir auf der Marathonstrecke unterwegs sind, gibt es keine Ausgrenzung, keine Intoleranz und kein Besser oder Schlechter. Alle laufen auf zwei Beinen und mit einem Herzen, das für die guten Werte der Gesellschaft schlägt, für eine Botschaft: für das harmonische und faire Miteinander!“ Insbesondere mit seinem neuem Bewerb, dem Family Fun Run – der Integrationslauf, setzen der Salzburg Marathon und seine Teilnehmer heuer ein starkes Zeichen für ein friedvolles Miteinander und für Integration jeglicher Art.


Weitere vier Marathons im Herbst

Die weiteren vier Stationen im laufenden Jahr sind der Ulm Marathon, der Budapest Marathon, der Ljubljana Marathon und der Verona Marathon im Marathon-Herbst.

Läuft alles nach Plan, hat der begeisterte Läufer und erfahrene Marathon-Mann Michael Dorfstätter am Ende des Jahres alle sieben Grundsätze des Roten Kreuzes repräsentiert und steht dann bei 189 Marathons, die er in seinem Leben absolviert hat. Dies entspricht exakt der Anzahl sämtlicher Länder auf der Welt, in denen das Rote Kreuz bzw. der Rote Halbmond aktiv ist.