Statement zur Fehlleitung des 10km-Starterfeldes
Salzburg Marathon / Salzburg Cityguide
06. May 2015

Statement zur Fehlleitung des 10km-Starterfeldes

Liebe Läuferinnen und Läufer beim 10k City-Run über geplante 10 Kilometer!

Zunächst herzlichen Dank für die Teilnahme und Gratulation zu den vielen tollen Leistungen!

Leider ist uns am Sonntag ein schwerer Fehler bei der Streckenführung dieses beliebten Bewerbs passiert. Trotz mehrmonatiger Vorbereitungen, unzähliger Einzelgespräche mit der Polizei und den Streckenposten sowie eines klaren Verkehrskonzepts, ist die Kommunikation fehlgeschlagen. Ein Führungsfahrzeug der Polizei verließ unerwartet an der Ecke Franz-Huemer-Straße/Josef-Gruber-Gasse die für die Veranstaltung gesperrte wie gesicherte Strecke und fand über einen Umweg wieder den Weg zurück auf die richtige Spur. Was aber blieb, sind einige Meter zuviel.

Bis auf die beiden führenden Herren, die dem ebenfalls falsch fahrenden Rennleitungsauto folgten und 160 Meter zu weit unterwegs waren, absolvierte das übrige Starterfeld rund 550 Meter zuviel, wodurch aus dem 10K-CityRun außerplanmäßig ein Viertelmarathon wurde.

Wir entschuldigen uns für diesen bedauerlichen Irrtum und hoffen, dass die positiven Erlebnisse am Gesamterlebnis Salzburg Marathon dennoch überwiegen.

Weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Laufen!
Herzlichen Gruß
Johannes Langer, Veranstalter des Salzburg Marathon