Anita Baierl absolviert in Salzburg ihr Marathon-Debüt
© Jedermannlauf / Johannes Langer
21. Apr 2016

Anita Baierl absolviert in Salzburg ihr Marathon-Debüt

„Salzburg wird mein erster Marathon, eine ganz neue Erfahrung für mich. Ich möchte meine beste Leistung abrufen“, freut sich Anita Baierl (TuS Kremsmünster) auf ihr erstes Rennen über die Marathondistanz. Da die 27-jährige Oberösterreicherin in der Mozartstadt Neuland betritt, hält sie in ihrer Erwartungshaltung den Ball flach: „Ich möchte hinter der Ziellinie sagen können, dass ich alles gegeben habe und das Beste aus mir herausgeholt habe. Meine Vorbereitung verlief gut und ich befinde mich in einer ansprechenden Form.“ Dennoch setzt der Salzburg Marathon fast zwangsläufig eine attraktive Zielsetzung vor, den Staatsmeistertitel im Marathonlauf. „Das wäre beim Debüt wäre ein super Erfolg und ist ein großer Ansporn für mich“, so Baierl.


Erfolgreicher Umstieg auf die Straße

Die mehrfache Staatsmeisterin auf diversen Distanzen, unter anderem gleich viermal im 10km-Straßenlauf, beschloss vor knapp zwei Jahren den Umstieg von der Bahn auf die Straße. Beim Halbmarathon-Debüt im Rahmen des Jedermannlauf 2014 in Salzburg be- legte sie auf Anhieb den zweiten Platz hinter Jennifer Wenth, ein halbes Jahr später glückte in Berlin Baierls schnellster Halbmarathon in einer beachtlichen Zeit von 1:13:23 Stunden. Damit liegt die 27-Jährige auf Rang drei der ewigen Bestenliste des ÖLV im Halbmarathon. Ihr geplantes Marathon-Debüt in Frankfurt musste sie vergangenen Herbst krankheitsbedingt absagen. Weitere gesundheitliche Probleme beeinträchtigten auch ihre Vorbereitung auf das Wettkampfjahr 2016, in dem sie Rang drei beim Welser Halbmarathon und Platz eins beim Viertelmarathon im Rahmen des Linz Marathon erzielte.


Karin Freitag möchte Titel-Serie fortsetzen

Im Kampf um den Staatsmeistertitel bei den Damen könnte es zu einem spannenden Zweikampf zwischen Anita Baierl und Karin Freitag (LG Decker Itter) kommen. Die
in Tirol lebende Steirerin sicherte sich zuletzt viermal in Folge den Staatsmeistertitel im Marathonlauf, darunter 2012 und 2014 beim Salzburg Marathon. Freitag ist ein Routinier im Marathon und feierte im vergangenen Herbst mit dem Sieg beim Graz Marathon ihren größten Erfolg. Ihre persönliche Bestleistung lief die als „Vielläuferin“ bekannte Tirolerin wenige Wochen später in Frankfurt in einer Zeit von 2:42:26 Stun- den. Beim Vienna City Marathon 2016 überzeugte die 36-Jährige als beste Österreicherin in einer Zeit von 2:43:25 Stunden und feierte eine gelungene Generalprobe, um beim Salzburg Marathon den fünften Staatsmeistertitel in Serie anzuvisieren.