Emotionales Lauferlebnis gemeinsam genießen
© Salzburg Marathon / Bryan Reinhart
24. Mar 2016

Emotionales Lauferlebnis gemeinsam genießen

Gut fünf Wochen sind es noch bis zum Salzburg Marathon. Egal ob Marathon, Halbmarathon oder andere Bewerbe im Rahmen der „Get active days“: Die entscheidende Phase in der Vorbereitung hat längst begonnen. Je länger die Distanz am Wochenende um den 1. Mai 2016 sein soll, desto bedeutender ist die aktuelle Traininsphase.

Jetzt, in der Phase, in der der Trainingsplan die härtesten Einheiten vorsieht, wird manchmal auch der innere Schweinehund aktiv, der allerdings bekämpft werden muss, um die Vorbereitung wie geplant durchzuziehen. Davon wird man am 1. Mai profitieren. Auch wenn es zum aktuellen Zeitpunkt hin und wieder schwer vorstellbar ist: Das Lauferlebnis beim Salzburg Marathon 2016 wird zum puren Genuss, wenn die Vorbereitung konsequent durchgezogen wird, um am Tag X bereit zu sein.


Gemeinsam stark

Durch schwierige Trainingsphasen und Herausforderungen der Vorbereitung hilft natürlich immer die Unterstützung eines Trainingskollegen oder einer Trainingskollegin, der/die einem ähnlichen Ziel nachjagt. Derartige Verbindungen lassen die Motivation florieren und reduzieren die Anstrengungen.

Noch stärker ist der Profit eines gemeinsamen Lauferlebnis natürlich am Marathon-Wochenende, wo man die stimmungsvolle Atmosphäre viel intensiver aufsaugt und genießt, wenn man sie gemeinsam erlebt. Gemeinsam mit der Familie, gemeinsam mit Freunden, gemeinsam mit Arbeitskollegen oder Bekannten. Nicht nur kurz vor dem Rennen bei der gemeinsamen Startvorbereitung, währenddessen und beim Jubel im Zielraum, sondern bleiben Eindrücke vom gesamten Marathon-Wochenende nachhaltiger hängen, wenn man sie in wohlfühliger Gemeinschaft aufnimmt. Und die Emotionen entfalten sich auf einer höheren Ebene.

Auch im nackten Resultat hat man einen Vorteil beim gemeinsamen Lauferlebenis. Denn neben dem Einzelresultat gibt es bei allen Hauptbewerben des Salzburg Marathon noch ein Resultat in der Teamwertung zusätzlich – und das alles ohne finanziellen Mehraufwand.