„Get active!“ – der Salzburger Familiensporttag
© Salzburg Marathon / Uwe Brandl
13. Apr 2016

„Get active!“ – der Salzburger Familiensporttag

Sportliche Bewegung, ein attraktives Programm und große Emotionen: Der Tag vor dem Marathon steht ganz im Zeichen der Familie und des Salzburger Sports. Nutzen Sie die Bühne der „Get active days“ und erleben Sie gemeinsam mit Ihrer Familie einen wunderbaren Tag in der Salzburg Marathon Area ganz im Zeichen der sportlichen Bewegung. Gleichzeitig wirken Sie damit aktiv an der größten Aktivsportveranstaltung Salzburgs mit.


Sport- und Familientag

Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr organisiert der Salzburg Marathon in Zusammenarbeit mit der Landessportorganisation erneut den Familiensporttag in der Salzburger Altstadt. Salzburger Sportverbände und -vereine präsentieren sich und ihre Sportarten am Residenzplatz und Kapitelplatz. Neugierige Kinder und Jugendliche können die Sportangebote vor Ort ausprobieren, die Erwachsenen sich über das vielschichtige Sportangebot informieren.


Die Kleinen sind die großen Stars

Für die emotionalen Höhepunkte des Wochenendes sorgen jedes Jahr die Teilnehmer am „Get active“ Junior-Marathon. Voller Begeisterung und Einsatzwillen, gepaart mit jugendlicher Frische sorgen sie für Gänsehaut-Atmosphäre bei den am Streckenrand tatkräftig anfeuernden Erwachsenen. Während die Klassen U12, U14, U16 und U18 auf zwei Runden eine Meile absolvieren, laufen die Klassen U8 und U10 eine Runde. Den Auftakt bildet ein 450 Meter langes Rennen der Klasse U6.


Die ganze Familie aktiv beim Integrationslauf

Zum harmonischen Abschluss des Tages senden die Teilnehmer des Integrationslauf über die Distanz einer Meile eine starke Botschaft aus: „One Mile for a Smile“. Dieser Lauf ist ideal für Familien, die ein unvergessliches und gemeinsames Lauferlebnis in einer besonderen Atmosphäre möchten. Entweder können die Kinder, die zuvor am „Get active“ Junior-Marathon teilgenommen haben, nun ihre Eltern bei deren sportlichen Auftritt anfeuern oder sie gehen gemeinsam mit ihnen an den Start. Ein Doppelstart ist weder aus zeitlichen noch aus logistischen und sportlichen Gründen ein Problem.


Hier findest du genauere Informationen zum Zeitplan der „Get active days"