Stimmungsvoller Auftakt der „Get active days“
05. May 2017

Stimmungsvoller Auftakt der „Get active days“

Knapp 200 Läuferinnen und Läufer ließen beim Salzburger Nachrichten AfterWorkRun die vergangene Arbeitswoche hinter sich und starteten schwungvoll ins Wochenende der „Get active days“. Die Start- und Ziellinie der 5,3 Kilometer langen Strecke befand sich mitten in der Salzburg Marathon City im Kurgarten und führte die Teilnehmer am rechten Salzachufer bis zur Karolinenbrücke und auf der gegenüberliegenden Uferseite zurück zur Lehener Brücke. Das UNESCO-Weltkulturerbe der Salzburger Altstadt bot dabei die zauberhafte Kulisse bei untergehender Sonne – ein grandioses Lauferlebnis zur Einstimmung auf die kommenden Tage bei den Lauffestspielen in der Mozartstadt.

Bei optimalen Laufbedigungen und Temperaturen um die 15°C absolvierten Andreas Putz (18:35 Minuten) und Julia Holzinger (22:55 Minuten) die Strecke am schnellsten. Beim sportlichen Auftakt in das Salzburger Marathon-Wochenende standen aber der Laufgenuss und das Vergnügen im absoluten Vordergrund. Im Teilnehmerfeld befand sich auch eine große Gruppe an Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Lebenshilfe Salzburg, die ihr 50-jähriges Bestehen feiert.

Genüssliches Verweilen in der Salzburg Marathon City

Für beste Unterhaltung beim sportlichen Auftakt ins Salzburger Lauf-Wochenende sorgte im Anschluss des Salzburger Nachrichten AfterWorkRun der steirische Rapper Gerhard Fessl alias „Train D-lay“ mit seiner Band, der mit seinen Mundart-Rapps besticht. Der exklusive Konzert-Auftritt auf der Salzburg Marathon Bühne heizte das Publikum ein und lud zahlreiche Teilnehmer und Zuschauer ein, den gemütlichen Frühlingsabend in der Salzburg Marathon City zu verbringen und das anstehende Wochenende in feierlicher Stimmung einzuläuten. Für kulinarischen Bio-Genuss sorgten die fünf köstlichen Speisen, die im Salzburger „Bio-Dorf“ angeboten wurden – allesamt aus saisonal verfügbaren, dem regionalen und biologischen Anbau entstammenden Zutaten zubereitet.

Ergebnisse