Lebensmittel mit den richtigen Nährstoffen
SIP_JL
18. Mar 2015
Thomas Kofler Thomas Kofler

Lebensmittel mit den richtigen Nährstoffen

Eine gut durchdachte und intelligente Ernährung macht dich nicht automatisch zum schnellen ausdauernden Läufer, sie nimmt aber eine wichtige Rolle im Streben nach deinen sportlichen Zielen ein. Bei Berücksichtigung einiger wichtiger Nährstoffe und die Aufnahme dieser im Rahmen einer ausgeglichenen, vitamin- und mineralienreiche sowie gesunden Ernährung – und schon ist dein innerer Motor optimal versorgt, um dich bei deinen läuferischen Aktivitäten optimal unterstützen zu können.


Kartoffeln:
Kartoffeln sind einer der beliebtesten Kohlenhydrat-Lieferanten für Läufer. Die Kartoffel, welche eine der wichtigsten Nahrungsmittel der Welt darstellt, enthält auch eine beachtliche Menge an Kalium, ein wichtiges Elektrolyt für die Muskelarbeit. Eine einzige Süßkartoffel deckt übrigens den täglichen menschlichen Bedarf an Vitamin A beinahe zur Gänze ab.


Gemüse: Dass Gemüse gesund ist, lernen Kinder bereits durch die mahnenden Worte der Mutter, erst recht, wenn es aus dem eigenen Garten stammt. Stimmt, Gemüse ist arm an Kalorien und reich an Ballaststoffen und Vitaminen. Roter Paprika enthält zudem eine beachtliche Menge an Vitamin C, Spinat ist reich an Kalzium, welches Knochen und Zähne gesund hält.


Beeren: Beeren sind nicht nur gesund, sondern schmecken auch vorzüglich und sind das ideale Dessert zum Naschen: Erdbeeren sind reich an Vitamin C, Himbeeren enthalten wichtige Ballaststoffe, welche sich als Verdauungsfördernd erweisen.


Milch: Nicht umsonst stellt Milch das wichtigste Nahrungsmittel im Frühstadium der Entwicklung von Mensch und Tier dar, besonders wegen der zahlreichen wachstumsfördernden Inhalte. Auch für Läufer stellt Milch ein ideales Getränk dar, denn das darin enthaltene Vitamin B12 unterstützt den menschlichen Körper beim Abbau von Eiweisen und Fetten sowie bei der Bildung von roten Blutkörperchen, dem Sauerstoff- und Energietransporteur im menschlichen Blut. Außerdem stillt eine Tasse Milch rund ein Drittel des täglichen Kalziumbedarfs.


Eier: Als hervorragender Proteinlieferant zur Stärkung der Muskulatur bringen Eier noch weitere Vorzüge mit: Ein Ei stillt bereits den täglichen Bedarf an Cholin, zudem enthält das Eigelb eine beträchtliche Menge an Vitamin D.


Getreideprodukte: Getreideprodukte wie Brot gehören zur Basis unserer täglichen Ernährung. In Maßen sind Getreideprodukte auch sehr gesund, enthalten sie doch Vitamin B12, Eisen und Natrium. Eisen ist insofern für Sportler ein wichtiger Nährstoff, weil es Oxygen ins Blut und damit zu den Muskeln transportiert. Natrium ersetzt Mineralien, die beim Sport durchs Schwitzen ausgeschieden werden, und beugt auch Muskelkrämpfen vor.


Lachs: Dank seines Vitamin-D- und Omega-3-Gehalts gehört Lachs regelmäßig auf die Speisekarte eines Läufers. Zu wenig Vitamin D im Körper kann Entzündungen an diversen Stellen verursachen. Omega 3 unterstützt den Körper bei der Regeneration nach einer großen Anstrengung und lindert auch muskuläre Schmerzen in der Regenerationsphase.


Mandeln: Neben zahlreichen pflanzlichen Fetten, davon überwiegend die gesunden, ungesättigten Fette, Magnesium und Kalium liefern Mandeln eine beachtliche Menge an Vitamin E, welches das menschliche Immunsystem stärkt.


Kürbiskerne: Besonders wichtig für Sportler ist die Aufnahme von Magnesium. Neben der klassischen Banane empfehlen sich hier übrigens auch Kürbiskerne. Bereits eine Hand voll entspricht die Hälfte des täglichen Bedarfs an Magnesium.