Das Salzburger Bio-Dorf

Fünf Speisen – jede aus Zutaten saisonaler Verfügbarkeit sowie aus regionalem und biologischem Anbau – repräsentieren jeweils einen der fünf Salzburger Land-Bezirke und stellen die hochwertige Bio-Verköstigung im neuen Salzburger Bio-Dorf dar. Mit dieser Innovation setzt der Salzburg Marathon „den nächsten Meilenstein in der hochqualitativen Verpflegung unserer Sportlerinnen und Sportler“, wie Veranstalter Johannes Langer festhält. Das aus sieben Hütten bestehende Salzburger Bio-Dorf, dessen Umsetzung der Salzburg Marathon gemeinsam mit dem langjährigen Partner Bio Austria realisiert wird, ist mit „Ortstafeln“ gekennzeichnet und befindet sich in der Salzburg Marathon City im Kurgarten.

Die fünf Speisen (Einheitspreis: € 7,50) werden von ausgezeichneten Salzburger Köchen zubereitet. Von links im Bild: die Salzburg Marathon-Köche Fabio Winkelhofer, Thomas Verwanger, Gerhard Schachner und Martin Studeny gemeinsam mit DI Andreas Schwaighofer, Geschäftsführer von Bio-Austria in Salzburg.

  • Lungauer Frühlingssalat

  • Farbenfrohe selbstgemachte Pasta mit Wiesenkräuter-Pesto, Cherrytomaten, Rucola und Parmesan

  • Vollkornnudeln mit Bio-Gselchtem

  • Bio-Leberkäse mit Bio-Erdäpfelsalat

  • Karamellisierter Topfenschmarrn mit Apfelröster

Das sind die Salzburg Marathon-Köche, die euch mit ihren Köstlichkeiten verzaubern
  • Thomas Verwanger

    Name: Thomas Verwanger
    Alter: 52
    Wohnort: Hallein


    Ich arbeite bei:
    mir selbst im wunderbaren Colloredo-Haus in Hallein
    berufliche Auszeichnungen: vom Logistikmanager zum Kochenthusiasten
    So ist meine Liebe zur Küche entstanden: kannst du hier in aller Ausführlichkeit nachlesen
    Meine große Leidenschaft abseits des Kochens: die Vespa


    die interessanteste / lustigste persönliche Erfahrung in Verbindung mit Laufen:
    als ich das Runner's High erstmals erleben durfte


    Meine Speise im Salzburger Bio-Dorf:
    Bio-Leberkäse mit Bio-Kartoffelsalat
    Das Besondere an der Salzburger Küche ist für mich: die Regionalität
    Biologische und regionale Speisen sind besonders empfehlenswert, weil ...: man sich 100%ig sicher sein kann, dass sie nicht ewig auf „Reisen“ und daher frisch sind!

  • Gerhard Schachner

    Name: Gerhard Schachner
    Alter: 47
    Wohnort: Hallein


    Ich arbeite bei: selbstständig bei SCHACHNER&PASTA in der Panzerhalle in Salzburg
    berufliche Auszeichnung:meine größte Auszeichnung sind meine zufriedenen Gäste
    So ist meine Liebe zur Küche entstanden: Schon im Volksschulalter half und „unterstützte“ ich meine Mutter in der Küche. Ich veränderte Rezepte und „verbesserte“ sie meiner Meinung nach. ;) Da stand für mich fest: Ich werde Koch!
    Mein Lieblingsgericht: Ich mag und probiere alles: Fleisch, Fisch, Gemüse, vegetarisch – Hauptsache mit Liebe zubereitet und interessant am Gaumen!
    Meine große Leidenschaft abseits des Kochens: das Leben leben und genießen!


    die interessanteste / lustigste persönliche Erfahrung in Verbindung mit Laufen: upps!... Andere Frage bitte :)


    Meine Speise im Salzburger Bio-Dorf: Farbenfrohe selbstgemachte Pasta mit Frühlingskräuter-Pesto, Cocktailtomaten, Rucola und Parmesan
    Das Besondere an der Salzburger Küche ist für mich: Beste Produkte regional zu bekommen und daraus etwas Geschmackvolles und Gesundes zu kochen, ohne Produkte durch die halbe Welt fliegen zu müssen.
    Biologische und regionale Speisen sind besonders empfehlenswert, weil...: ...es sinnvoll und wichtig ist, dass wir unsere heimischen Bauern und Lebensmittel-Erzeuger, die auf Qualität bauen, unterstützen. Und weil es einfach ein Muss sein soll, dass wir hochwertige Lebensmittel ohne künstliche Zusatzstoffe zu uns nehmen.