Ergebnisse 2016

1. Mai 2016

Ergebnisse 13. Salzburg Marathon


7.283 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 77 verschiedenen Nationen aller Kontinente – und damit so viele Läuferinnen und Läufer wie nie zuvor bei Salzburgs größter Aktivsportveranstaltung – beteiligten sich aktiv an den „Get active days“ des 13. Salzburg Marathon. Das Programm sah acht verschiedene Bewerbe vor und enthielt damit die optimale Herausforderung für jeden Läufertyp.

Erstmals in der Geschichte des Salzburg Marathon konnte sich ein äthiopischer Läufer in die Siegerliste eintragen. Temesgen Habtemariam Bekele siegte bei während des Rennens eintretendem Regen in einer Zeit von 2:23:11 Stunden vor seinem Landsmann Abay Girma Tadesse. Bei den Damen gewann mit Fatuma Usen Tayr zum zweiten Mal in Folge eine Äthiopierin. Sie benötigte für die 42,195 Kilometer lange Strecke eine Zeit von 2:39:15 Stunden.

Bereits zum fünften Mal in den vergangenen zehn Jahren wurden die Lauffestspiele in der Mozartstadt mit der Austragung der Staatsmeisterschaften und Österreichischen Meisterschaften der Masters im Marathonlauf beauftragt. Bei den Herren krönte sich der Salzburger Robert Gruber nach drei Silbermedaillen erstmals zum Staatsmeister. Lange Zeit hielt der routinierte Gruber sogar mit dem Spitzenduo mit und wurde am Ende in einer Zeit von 2:25:17 Stunden Dritter. Bei den Damen lieferten sich die vierfache Staatsmeisterin Karin Freitag und Marathon-Debütantin Anita Baierl ein spannendes Duell, das die Oberösterreicherin in einer Zeit von 2:42:35 Stunden für sich entscheiden konnte.

Starke Leistungen gab es auch im Halbmarathon: Bei den Herren siegte der in Österreich wohnhafte Somali Mohamed Abdirizak Hassan in einer Zeit von 1:09:15 Stunden. Für das sportliche Highlight des Wochenendes sorgte die Niederländerin Ruth van der Meijden, die in einer Zeit von 1:13:01 Stunden nicht nur einen neuen Streckenrekord markierte, sondern gleichzeitig die Qualifikation für das EM-Aufgebot der holländischen Nationalmannschaft in Amsterdam fixierte.

Das sportliche Programm der „Get active days“ erstreckte sich zum zweiten Mal in Folge über drei Tage und wurde mit dem neuen AfterWorkRun eröffnet. Einen emotionalen Höhepunkt der Lauffestspiele in der Mozartstadt stellte der „Get active“ Junior-Marathon mit 1.700 aktiven Mädchen und Burschen bei brillanten Bedingungen am Samstagabend dar.


Ergebnisse 13. Salzburg Marathon


Salzburg Marathon

Herren

1. Temesgen Habtemariam Bekele (ETH) 2:23:11 Stunden
2. Abay Girma Tadesse (ETH) 2:25:08 Stunden
3. Robert Gruber (AUT) 2:25:17 Stunden

Damen

1. Fatuma Usen Tayr (ETH) 2:39:15 Stunden
2. Anita Baierl (AUT) 2:42:35 Stunden
3. Karin Freitag (AUT) 2:44:25 Stunden


Österreichische Staatsmeisterschaften im Marathonlauf

Herren

1. Robert Gruber (Kolland Topsport Gaal) 2:25:17 Stunden
2. Stefan Linseder (Kolland Topsport Gaal) 2:28:18 Stunden
3. Thomas Unger (Team vegan.at) 2:35:05 Stunden

Damen

1. Anita Baierl (TuS Kremsmünster) 2:42:35 Stunden
2. Karin Freitag (LG Decker Itter) 2:44:27 Stunden
3. Victoria Schenk (Union Waidhofen/Ybbs) 2:47:45 Stunden


Sparkasse Halbmarathon

Herren

1. Mohamed Abdirizak Hassan (SOM) 1:09:15 Stunden
2. Stephan Turner (AUT) 1:11:15 Stunden
3. Marek Hladik (SVK) 1:11:26 Stunden

Damen

1. Ruth van der Meijden (NED) 1:13:01 Stunden
2. Natalia Steiger (AUT) 1:24:00 Stunden
3. Lea Laukat (AUT) 1:26:29 Stunden


Alle Ergebnisse

„Get active“ Junior-Marathon

Salzburg AfterWorkRun