Zwei Bewerbe für Genießer

Genüsslich in den zweiten Marathon-Tag

Der zweite Tag der Salzburger Lauffestspiele startete mit zwei Bewerben, bei denen vor allem der Laufgenuss und das Erlebnis gemeinsam mit Freunden und Familie im Mittelpunkt stand – dem CUP&CINO Frühstückslauf und dem Bio Austria City Walk. Mehr als 100 Genussläuferinnen und Genussläufer sowie Walkerinnen und Walker erkundeten in sportlicher Manier die schönsten Plätze des UNESCO Weltkulturerbes.

CUP&CINO Frühstückslauf

Eröffnet wurde der Samstag bereits um 8:30 Uhr mit dem CUP&CINO Frühstückslauf, der eine perfekte Einstimmung auf ein großartiges Marathon-Wochenende bot. Ausgehend vom schönen Kurgarten vor dem Salzburg Congress, ging es in 5er-Gruppen und begleitet von ortskundigen Guides auf einer knapp fünf bis sieben Kilometer langen Strecke durch die schöne Mozartstadt. Die verdiente Belohnung des CUP&CINO Frühstückslaufs war ein leckeres Frühstück im Café CUP&CINO.

Bio Austria City Walk

Ein wenig später um 10:00 Uhr stand mit dem Bio Austria City Walk der nächste interessante Bewerb auf dem Programm. Auf einer knapp 7,5 Kilometer langen Runde machten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in einem eher gemütlichen Tempo einen spannenden Erkundungstrip durch die Salzburger Altstadt. Ausgehend vom Kurgarten ging es über den Müllnerhügel auf den Mönchsberg, vorbei an Museum der Moderne und Festung Hohensalzburg in Richtung Nonntaler Stiege und quer durch die wunderschöne Altstadt wieder zurück in den Kurgarten. Fünf Checkpoints mussten die ambitionierten Walkerinnen und Walker auf ihrem "Ausflug" passieren, ehe es zum Schluss einen schönen Pin zum Anstecken als Belohnung  gab.