Sensationeller Familiensporttag im Volksgarten

© Salzburg Marathon / Uwe Brandl

Sensationeller Familiensporttag

Das Rekordstarterfeld beim Salzburger Junior-Marathon, eine gelungene Charity-Intiative beim Coca-Cola Integrationslauf mit vielen emotionalen und bewegenden Geschichten und ein grandioser Tag des Sports, an dem sich 16 Salzburger Sportverbände und -vereine mit einem vielfältigen und attraktiven Sportprogramm beteiligten, bildeten gemeinsam einen sensationellen Familiensporttag im Rahmen des 16. Salzburg Marathon. Rund 7.000 Salzburgerinnen und Salzburger, davon rund 2.500 Kinder und Jugendliche, kamen direkt mit den Lauffestspielen der Mozartstadt und dem Salzburger Sport in Kontakt. Der Umzug der Lauffestspiele in den Volksgarten und das frühsommerliche Wetter halfen, den Familiensporttag zu einem außergewöhnlichen Erlebnis zu machen.


Sensationeller Tag

„Es war ein sensationeller Tag hier im Volksgarten. Jeder und Jede einzelne, der/die heute hierher gekommen ist, geht mit vielen grandiosen Eindrücken und Erlebnissen wieder nach Hause. Insbesondere die über 2.000 Kinder und Jugendlichen, die mit viel Einsatzfreude bei den Rennen des Junior-Marathon fantastische Emotionen produzierten und das Laufen in einem perfekten, stimmungsvollen Rahmen erlebten. Den krönenden Abschluss bildete der Coca-Cola Integrationslauf mit über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die gemeinsam mit den Lauffestspielen der Mozartstadt und den neun Charity-Initativen unserer Partner zu Gunsten bedürftiger Kinder eine starke Botschaft für Integration aller Art, Inklusion, Gesundheit und Lebensfreude ausstrahlten“, fasste Veranstalter Johannes Langer mit Begeisterung den Tag zusammen.


Erstmals über 2.000 Kinder und Jugendliche

Nie zuvor haben sich so viele Kinder und Jugendliche am aktiv am Salzburger Junior-Marathon beteiligt. Aufgeteilt auf verschiedene Altersklassen absolvierten 2.006 angemeldete junge Läuferinnen und Läufer entweder eine Runde (U8 und U10) oder zwei Runden (U12, U14, U16, U18) durch den Volksgarten. Ihr erfrischender Einsatz, ihre Freude an der Bewegung und ihr Lächeln in jenem Moment, als sie die Finisher-Medaille um den Hals gehängt bekamen, begeisterten die Eltern und Zuschauer, die teilweise in mehreren Reihen am Streckenrand standen und mit viel Applaus und lauten Anfeuerungen für eine herausragende Stimmung sorgten. Den bezauberten Auftakt machten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Mini Marathon (U6), die eine knapp 500 Meter lange Runde um den Volksgartenteich absolvierten.


„One Mile for a Smile“

Den sehr emotionalen Abschluss des Programms bildete der Coca-Cola Integrationslauf. Nach dem Motto „One Mile for a Smile“ unterstützten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines von neun Wohltätigkeits-Projekten der Charity-Partner des Salzburg Marathon zu Gunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher in Salzburg, Österreich, Ghana, Kenia, Peru und Indien. Durch den Direktverkauf der Startnummern zu einem definierten Mindestpreis erzielten die Charity-Organisationen die Spendensummen für ihre Projekte. Ein buntes Starterfeld voller Vielfalt und mit über 500 Teilnehmern sandte ein klares Signal für Integration, Inklusion und Gesundheit aus.


Salzburger Sport trifft auf geniale Bühne

Seit 2015 organisieren der Salzburg Marathon und die Landessportorganisation gemeinsam den Tag des Sports. Die größte Laufveranstaltung des Bundeslandes bietet eine grandiose Bühne für den Salzburger Sport, der heuer mit 16 Verbänden und Vereinen vertreten war, die ihr Angebot zum Angreifen und Ausprobieren präsentierten. Auf der Bühne des Salzburg Marathon gaben sie spektakuläre und unterhaltsame Vorführungen. Verteilt über den ganzen Nachmittag kamen rund 2.500 Kinder und Jugendliche direkt mit dem Salzburger Sport in Berührung. Der neue Veranstaltungsort des Familiensporttages im weitläufigen Volksgarten schenkte dem Tag des Sports vielfältige Möglichkeiten für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm – vom Standup-Paddeling über Beachvolleyball, American Football, Hockey und Fechten bis hin Behindertensport – um einige zu nennen. Die herausragende Stimmung im Volksgarten erzeugte bei strahlendem Sonnenschein eine Sommerfest-Atmosphäre im Zeichen des Sports und der Bewegung.


Running Sightseeing

Bereits am Samstagmorgen liefen mehrere Dutzend Teilnehmerinnen und Teilnehmer im gemütlichen Tempo auf eine der vier angebotenen Routen durch die Mozartstadt und genossen ein exklusives Sightseeing im Laufschritt inklusive fachkundige Erklärungen der Guides. Das gemeinsame Finale war ein köstliches Frühstück im CUP&CINO Frühstückslauf, welches im Nenngeld inkludiert war.

Ergebnisse